Hirschpfeffer mit gemischtem Kartoffelstock

Bei Hirschpfeffer denke ich immer als erstes an ein im Grossverteiler erstandenes Hirschpfeffer-Fertigmenü. Es heisst immer, dass man das nicht selbst zubereiten könne. Mit einer Sauce aus Blut. Es gibt kein Wildblut zu kaufen, wenn, dann gibt’s Schweineblut. Wollte ich aber nicht. So habe ich diesen September angefangen zu experimentieren mit Wildpfeffer ohne Blut und es geht doch. Anfang Sept. den Rehpfeffer und jetzt den Hirschpfeffer gebeizt, gekocht und gegessen und war sehr lecker.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.