Menu

Papet vaudois mit Saucisson

2 Comments


Nach der Engadiner Nusstorte (Tuorta da nuschs), der Walliser Cholera, gibt’s heute das traditionelle Waadtländer Papet vaudois. Papet vaudois  ist eines der bekanntesten Waadtländer Spezialiäten. Die Basis bilden die Lauchkartoffeln an Weissweinrahmsauce. Die deftige Waadtländer Wurst (Saucisson vaudoise) ruht genüsslich auf einem Bett aus weichgekochtem Lauch und Kartoffeln.

Papet vaudois mit Saucisson

Papet vaudois mit Saucisson

Zutaten

  • 2 Waadtländer Saucissons (je ca. 380 g)
  • 1 EL Butter
  • 800 g Lauch, in feinen Streifen
  • 500 g fest kochende Kartoffeln, in ca. 2 cm grossen Würfeln
  • 0.5 dl Weisswein
  • 2 dl Brühe
  • 2 dl Saucen Halbrahm
  • 3 EL glattblättrige Petersilie, fein geschnitten

Zubereitung

  1. Waadtländer Saucissons, in jede Wurst einen Zahnstocher tief hineinstecken. Saucissons ca. 40 Min. knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen
  2. Butter in einer Pfanne warm werden lassen
  3. Lauch und Salz zugedeckt ca. 3 Min. andämpfen
  4. Kartoffeln ca. 3 Min. mit dämpfen
  5. Weisswein und Brühe dazu giessen, zugedeckt unter gelegentlichem Rühren ca. 20 Min. köcheln
  6. Saucen Halbrahm dazu giessen, zugedeckt unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Min. köcheln
  7. Petersilie darüberstreuen.
  8. Saucissons aus dem Wasser nehmen, in Scheiben schneiden, auf den Lauchkartoffeln anrichten.

 

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

2 thought on “Papet vaudois mit Saucisson”

  1. Mirtha sagt:

    gseht super guat us probier I au amol

    1. Maeni sagt:

      Danke Myrtha und viel Spass bim uspobiera bin denn gspannt uf dis Resultat. LG und an guate Rutsch. Maeni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo