Scarpatscha – Brot-Gemüse-Gratin

Ein Altes Bündner Rezept: Scarpatscha? Hätte mich jemand danach gefragt, so hätte ich ihn gefragt, was ist das. Ein typisches Resteessen aus dem Bündner Albulatal, welches altes Brot mit  Lauch, Bündner Bergkäse und Eiern zu einer simplen, aber geschmacklich fantastischen Essen  kombiniert. Es wird in der Regel mit Mangold oder Krautstil gekocht oder auch noch Spinat drin. Ich habe mich für “nur” Spinat entschieden. Herrlich!

Scarpatscha - Brot-Gemuese-Gratin

Vorbereitungszeit: 50 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 30 Minuten

Kategorie: Aufläufe

Cuisine: Schweiz

Scarpatscha - Brot-Gemuese-Gratin

Zutaten

  • 400 g Laugenbrötchen ein bis zwei Tage alt
  • 400 ml Lauwarme Milch
  • 250 g Frischer Spinat oder TK aufgetaut
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 100 g Butter
  • Salz, Schwarzer Pfeffer
  • 250 g Buendner Bergkaese
  • 5 Eier

Anleitung

  1. Das Brot in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Die Milch erhitzen und über das Brot träufeln.
  3. Etwa eine halbe Stunde einweichen lassen.
  4. Inzwischen den Spinat gründlich waschen und in Streifen schneiden. Den Lauch rüsten und in feine Ringe schneiden. Den Schnittlauch in Röllchen und die Petersilie in Streifen schneiden.
  5. Alle diese Zutaten in der warmen Butter etwa zehn Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Inzwischen den Käse fein reiben. In einer grossen Schüssel die Eier gut verquirlen und mit dem Käse mischen. Mit Pfeffer würzen.
  7. Das eingeweichte Brot und das gedünstete Gemüse dazu geben und alles gut mischen.
  8. Dann die Masse in eine grosse, gut ausgebutterte feuerfeste Form füllen.
  9. Den Gratin im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille etwa vierzig Minuten backen. Bräunt er zu stark, mit Alufolie decken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.