Restekuchen

Resteessen muss sein. Ist ein schönes Gefühl wenn man den Kühlschrank sich leeren sieht ohne dass etwas weggeworfen wurde ausser den Rüstabfällen. Habe alles zusammen gesucht, klein geschnipselt, in Butter gedünstet und es gab einen super Kuchen.

Restekuchen

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 45 Minuten

Kategorie: Backen, Eintöpfe / Ganze Menu, Resteverwertung

4 Personen

Restekuchen

Zutaten

  • 1 runder Kuchenteig
  • 3 Schweinswürstchen
  • 2 Kl. Stangen Lauch
  • 1 grüne Peperoni
  • 1/2 rote Peperoni
  • 1/2 Zwiebel
  • einige weisse Champignons
  • etwas Butter oder ÖL zum dünsten
  • etwas Butter fürs Blech
  • Reste geriebener Käse
  • Salz, Pfeffer, Kräuter usw. zum würzen
  • 200 ml Creme fraiche und 2 Eier für den Guss

Anleitung

  1. Alles Gemüse und die Würste klein schneiden und in einer Bratpfanne mit Deckel dämpfen.
  2. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Am besten in ein Sieb leeren damit die Flüssigkeit ablaufen kann.
  3. Ofen auf 200°C vorheizen.
  4. Blech fetten und mit dem Teig auslegen. Boden einstechen.
  5. Den Guss herstellen. Creme fraiche mit den Eiern und dem Käse verrühren und würzen.
  6. Die Füllung auf dem Teig verteilen und mit dem Guss übergiessen. Sofort in der unteren Hälfte vom Ofen für ca. 30 Minuten backen. Dazu passt wunderbar ein feiner Salat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.