Rahm-Zwiebel-Käsekuchen

Eine Käsewähe, auch Käsefladen, Käsetünne oder Käsekuchen, ist ein in der Schweiz beliebter pikanter flacher, runder, Blechkuchen. Als Käse werden meist Emmentaler, Greyerzer, Sbrinz oder Käse-Mischungen verwendet. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Manchmal werden auch Zwiebeln oder Speck beigegeben. Käsekuchen werden heiss gegessen.
Der in Deutschland als Käsekuchen bekannte süsse Kuchen aus Frischkäse wird in der Schweiz dagegen Quarkkuchen oder Quarktorte genannt.
Traditionellerweise werden Käsekuchen und Zwiebelkuchen an der Basler Fasnacht und am Berner Zwiebelmarkt sowie anderen Herbstmärkten gegessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.