Paella ohne Meeresfrüchte

Paella ohne Meeresfrüchte schmeckt der ganzen Familie. Ein Rezept, das Urlaubserinnerung in die Küche bringt. Natürlich braucht eine “richtige” Paella noch dies und das aber wer sagt denn was eine richtige oder falsche Paella ist. Ich glaube ehnder, dass es die Zubereitung ist die eine Paella ausmacht. Die Paella wird sowieso regional verschieden gekocht. Hauptsache es schmeckt.

Paella ohne Meeresfrüchte

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

Gesamtzeit: 40 Minuten

Kategorie: Geflügel, Reis & Getreide

Cuisine: Spanisch

4 Personen

Paella ohne Meeresfrüchte

Zutaten

  • 600 g Hühnerbrust
  • 6 EL Öl
  • 2 Stk Paprika rot
  • 1 Stange Lauch
  • 6 Stk Knoblauchzehen
  • 300 g Erbsen (TK oder Dose)
  • 4 Stk Lorbeerblatt
  • 2 Msp Safranpulver
  • 200 g Reis
  • 300 ml Brühe
  • 2 Prise Salz und Pfeffer

Anleitung

  1. Für die Paella zuerst das Fleisch in Würfel schneiden und in einer Pfanne rundum im heissem Öl scharf anbraten. Aus der Pfanne heben.
  2. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Paprika und Lauch waschen, putzen und klein schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  4. Die Pfanne wieder erhitzen und Knoblauch, Paprika, Lauch, Lorbeer, Safran und Erbsen kurz andünsten.
  5. Dann das Fleisch und den Reis zugeben und mit der Brühe aufgießen.
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofenn zugedeckt etwa 25 Minuten garen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.