Kartoffelgratin mit Blumenkohl und Cervelat

Im Gegensatz zu einigen Verwandten ist der Blumenkohl gut bekömmlich und belastet die Verdauung nicht allzu sehr. Der Gouda gibt dem Kartoffelgratin mit Blumenkohl das herzhafte Finish und punktet mit knochenstärkendem Calcium. Für mehr Farbvielfalt können Sie dieses Kartoffelgratin statt mit Blumenkohl auch mit Brokkoli zubereiten! Das Kohlgemüse ist noch feiner und harmoniert ebenfalls super mit den Kartoffeln.

Kartoffelgratin mit Blumenkohl und Cervelat

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 40 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde

Kategorie: Aufläufe und Gratins

Cuisine: Schweiz

4 Personen

Kartoffelgratin mit Blumenkohl und Cervelat

Zutaten

  • 500 g Blumenkohl
  • 300 g mehligkochende Kartoffeln
  • 4 Cervelat
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 200 ml Rahm
  • ¼ l Gemüsebrühe
  • ½ Bund Petersilie
  • 70 g frisch geriebener Gouda
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Anleitung

  1. Blumenkohl putzen, in Röschen teilen, dicke Stiele abschneiden. Kartoffeln schälen, waschen, in Scheiben schneiden und beides in kochendem Salzwasser 10 Minuten garen (blanchieren), herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  2. Cervelat schälen, längs vierteln und Würfeln, Zwiebel schälen, fein hacken, in 1 EL Butter andünsten, mit Mehl bestäuben, Rahm und Brühe dazu giessen und bei mittlerer Hitze einköcheln lassen.
  3. Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken und untermischen.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  5. Form mit 1 EL Butter ausfetten, Kartoffelscheiben und Blumenkohl einschichten, mit der Sauce überziehen und mit dem Käse bestreuen. Mit Butterflöckchen belegen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C , 30 Minuten goldgelb überbacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.