Chinakohl-Mais-Risotto

Ein feiner Risotto zum aufwärmen an kalten Wintertagen ist genau das richtige. Dazu kann man noch allerlei verwerten, was man sonst wegwerfen würde. Eine halbe Dose Mais und ein halber Chinakohl gibt eine gute Gemüseeinlage… auch zwei alte, steinharte Landjäger klein gewürfelt werden im Risotto weichgekocht. Sehr lecker gewesen.

Chinakohl-Mais-Risotto

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

Kategorie: Reis & Getreide, Resteverwertung

Cuisine: Schweiz

4 Personen

Chinakohl-Mais-Risotto

Zutaten

  • 500 ml Bouillon
  • 60 g Butter
  • 250 g Reis
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stk Zwiebeln
  • 100 ml Weisswein
  • 1/2 Chinakohl in dünne Streifen
  • 2 Landjäger, geviertelt und gewürfelt
  • 150 g geriebener Käse

Anleitung

  1. Die Zwiebeln schälen, klein schneiden und zusammen mit der Butter andünsten.
  2. Anschliessend den Risotto - Reis hinzugeben, mit Weisswein ablöschen, das Gemüse dazu geben und bei kleiner Flamme und gelegentlichem Umrühren ca. 25 Minuten kochen.
  3. Die Bouillon wird nach und nach beigemischt und abschliessend mit Salz abgeschmeckt.
  4. Den Reis aus dem Topf nehmen und mit Käse bestreuen.
  5. Sie können auch die Hälfte vom Käse einrühren und nur den Rest darüber streuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.