Fleischkugeln nach Uraltem Rezept 15. jhd

Die Sommerzeit ist da und die Rittersleute sind wieder auf Wanderschaft.
Das Rezept stammt aus einem Kochbuch aus dem 15. Jhd.

Frikadellen
1 Pfund gehacktes Rindfleisch (500 g)
2 Eigelb
1 EL. Zucker
1/8 TL Pfeffer
1/4 TL Muskatblüte
1/4 TL Nelken
1/4 TL Cubebs (schwarze Pfefferkörner)
1/4 TL Zimt
1/4 TL Salz
Prise Safran
4 Tassen Rinderbrühe (ca.1000 ml)
1/4 Tasse Wein (ca. 125 ml)

Soße
2 Tassen Mandelmilch (ca. 500 ml)
1 EL. Reismehl
3 EL Zucker
1/8 TL Muskatblüte
1/8 TL Zimt

Methode

Mischen Sie Rindfleisch, Eigelb, Zucker und Gewürze. Forme kleine Kugeln, etwa einen Zoll 2,5 cm) im Durchmesser. Legen Sie in die kochende Brühe zusammen mit dem Wein und koche sie bis sie fertig sind – etwa 15 Minuten. Aus der Brühe entfernen und in eine Schüssel geben. In einer separaten Pfanne Mandelmilch, Reismehl, Zucker und Muskatblüte mischen. Bringen Sie es zum Kochen, reduzieren Sie die Hitze und köcheln Sie bei mittlerer Hitze, bis die Sauce dick ist. Gießen Sie gerade genug Sauce über die Kugeln, um sie gründlich zu beschichten.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Ein Kommentar

  • Maeni

    Die Muskatblüte (Macis) gibt es sehr selten in den Regalen ausser in Gewürzläden.
    Muskatblüte gibt’s oft nur in der Vorweihnachtszeit im Gewürzregal.
    Es kann durch einen Hauch Muskatnuss ersetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beantworte die Frage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.