page contents
Menu

Tortellini gefüllt mit Champignons

0 Comment


Dieses Rezept kann eine köstliche vegetarische Alternative für einen ersten Gang mit frischer Pasta sein, komplett und original. Dieser erste Gang kann in Kombination mit einem feinen Speck und einer Frischkäseplatte serviert werden.

Tortellini gefüllt mit Champignons

Portionen: 4-6

Tortellini gefüllt mit Champignons

Info: Man kann Quadrate schneiden oder einen runden Ausstecher, glatt oder gezahnt, von etwa 14 cm Durchmesser verwenden.

Zutaten

    Für Tortellini (ca. 50):
  • 500 g Mehl
  • Wasser nach belieben
  • eine Prise Salz
  • 2 TL gmahlene Trockenpilze (optional darum die Fecken im Teig)
  • Natives Olivenöl extra
    Für die Füllung:
  • 20 Mittelgrosse Champignons
  • 2 Knoblauch
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 5 EL Wasser
  • 2 EL Mehl
  • Knoblauchpulver nach belieben
  • Salz
  • Pfeffer
    Zum Würzen:
  • 5 EL Butter
  • Salbei

Zubereitung

  1. Die Pilze gründlich unter fliesendem Wasser abspülen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. In einer Pfanne das Öl mit den beiden Knoblauchzehen anbraten, die Champignons dazugeben und mit Salz würzen.
  3. Mindestens 15 Minuten kochen lassen. Sobald Sie fertig sind, entfernen Sie die Knoblauchzehen und giessen Sie die Pilze in eine Schüssel. Dann fügen Sie zwei Esslöffel Mehl, Olivenöl extra vergine und fünf Esslöffel Wasser hinzu.
  4. Rühren und würzen mit Pfeffer und Salz. Mit Hilfe eines Stabmixers das Ganze zu einer dicken und homogenen cremigen Paste verarbeiten.
  5. Legen Sie das Mehl auf die Arbeitsfläche, machen Sie ein Loch in die Mitte, fügen Sie das Salz hinzu und giessen Sie ein wenig Wasser hinein, mischen und fügen Sie nach und nach Wasser hinzu, bis es die richtige Konsistenz ergibt.
  6. Geben Sie anschliessend einen Esslöffel Öl hinzu und beginnen Sie zu kneten, bis die Mischung eine glatte, nicht mehr klebrige Konsistenz aufweist.
  7. Mehlen Sie die Arbeitsfläche gut ein und verteilen Sie den Teig mit Hilfe eines Nudelholzes, um ihn so dünn wie möglich zu machen. Dann schneiden Sie mit einem Messer oder einer Ausstechform gleichmässige Quadrate. Geben Sie einen Teelöffel Champignoncreme in die Mitte jedes Pastaquadrats, schliessen Sie den Teig diagonal, formen Sie eine Art Ring und bringen Sie die beiden Kanten zusammen, um ihm die typische Form der Tortello zu verleihen. Drücken Sie die Ränder gut mit den Fingern zusammen, damit sich die Tortellini beim Garen nicht öffnen.
  8. Die Tortelli in reichlich Wasser und Salz kochen und abtropfen lassen, sobald sie an die Oberfläche steigen. In einer Pfanne bei schwacher Hitze mit Butter und einer Handvoll Salbei würzen. Guten Appetit!

Wenn man schon sich die Mühe macht die Tortellini selbst herzustellen, sollte man genug davon machen und einfrieren. Legen Sie die vorigen auf ein antihaft beschichtetes Blech und frieren sie so ein. Erst nachher in Beutel verpacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo