Tamagoyaki – klassisch japanische Eierrollen

Heute meine neue Tamagoyaki Pfanne ausprobiert und uns herrlich japanische Eierrollen gemacht. Klassisches Tamagoyaki ist leicht süsslich (muss nicht sein) und besteht nur aus Ei, Zucker und ein wenig Sojasauce bzw. Salz, aber es gibt unzählige Variationen z.B. mit Gemüse, Käse (auf dem Bild), oder anderen Leckereien.
Da zur Eiermasse nicht viel Flüssigkeit hinzu gegeben wird, ist die Konsistenz recht fest – dadurch kann die Eierrolle beliebig geformt werden.

Tamagoyaki – klassisch japanische Eierrollen

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

Gesamtzeit: 10 Minuten

Kategorie: Allgemeines, Tabellen, Tipps, Tests

Cuisine: Japanisch

1 Person

Tamagoyaki – klassisch japanische Eierrollen

Zutaten

  • FÜR 1 ROLLE / 6 SCHEIBEN
  • 2 Stück Eier
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Sojasauce / Shoyu
  • Öl

Anleitung

  1. Verquirlt in einer Schüssel die Eier mit Zucker und Sojasauce und erhitzt eure Pfanne auf mittlerer Stufe. Ihr könnt eine spezielle Tamagoyaki Pfanne (Eckig) nutzen, oder auch eine kleine normale Bratpfanne.
  2. Tränkt ein Küchentuch in Öl und wischt damit die heisse Pfanne grosszügig aus, gebt dann eine kleine Menge (ca. 1/6) der Eimischung hinein und schwenkt die Pfanne, damit es sich gleichmässig verteilt.
  3. Da immer nur eine dünne Schicht Ei in die Pfanne gegeben wird, braucht es kaum Garzeit – nehmt die Pfanne vom Herd und beginnt, die Eiermasse vom oberen Ende her nach unten hin aufzurollen.
  4. Habt ihr es bis unten aufgerollt, nehmt wieder das in Öl getränkte Küchentuch und fettet die Pfanne. Schiebt die Eierrolle wieder nach oben und giesst die nächste Lage Ei ein (wieder ca. 1/6 der Masse).
  5. Wiederholt diese Schritte, bis die gesamte Eiermasse aufgebraucht ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.