page contents
Menu

Schweinsrücken aus dem Bratschlauch

0 Comment


1 kg Schweinebraten (Schweinerücken), ohne Knochen und Schwarte
1 Zwiebel
1 kleine Karotte
1 EL Majoran, möglichst frisch, sonst getrocknet
n. B. Salz und Pfeffer
2 EL Senf, scharf
1 Msp Nelkenpulver
100 ml Apfelsaft
2 EL Paniermehl

 

Den Schweinerücken abspülen, anschließend trocken tupfen. Backofen auf 160° C vorheizen.
Den Senf mit Salz, Pfeffer, Majoran und dem Nelkenpulver mischen.
Die Zwiebel schälen und längst in schmale Spalten schneiden. Die gewaschene Karotte in grobe Stifte schneiden.
Den Bratschlauch an einer Seite mit dem beiliegenden Folienstreifen gut zubinden. Die Zwiebel- und Karottestücke als “Bett” in den Bratschlauch geben.
Das Fleisch mit der 1/3 der Senfmischung überall einreiben. In die restliche Senfmischung das Paniermehl einrühren und diese Krustenmischung nur auf die Oberseite des Fleisches streichen. Nun das Fleisch auf das Zwiebel-Möhrenbett legen, so dass die Krustenmischung oben liegt.
Die offene Seite des Bratschlauches etwas hoch halten und den Apfelsaft vorsichtig zugießen. Die offene Brautschlauchseite nun ebenfalls mit beiliegendem Folienband verschließen. Einige kleine Löcher oben in den Bratenschlauch stechen.
Wenn Sie ein Bratenthermometer besitzen, stecken Sie dieses durch die Folie in das Fleisch – so können Sie den Garpunkt genau ablesen (60°).
Legen Sie den gefüllten Bratschlauch vorsichtig auf den Rost des Backofens (heiß) und schieben sicherheitshalber die Fettpfanne drunter.
Der Braten braucht ca. 50 Min oder bis 60° C Kerntemperatur erreicht ist.
Folie dann vorsichtig öffnen (heißer Dampf!), Fleisch entnehmen und unter Alufolie etwas ruhen lassen, die Flüssigkeit auffangen und zur Bereitung einer Bratensoße verwenden. Die Zwiebel-Karottenmischung kann püriert und zur Bindung der Soße verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo