Menu

Schwäbische Maultaschen

0 Comment


Es gibt viele verschiedene Variationen der Maultasche und wenn man nach dem Rezept fragt, bekommt man viele Antworten. Jeder macht sie anders.
Ob mit Ei oder in der Brühe, mit Tomatensoße oder mit Käse überbacken. Oder einfach kalt aus dem Kühlschrank.

Schwäbische Maultaschen

Pasta

Deutschland

Zutaten

    für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • Salz
  • 4 Eier
  • 2 EL Öl
    für die Füllung:
  • 75 g magerer Speck
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 2 alte Wecken (Brötchen)
  • 200 g gekochter Spinat
  • 50 g Petersilie
  • 3 Eier
  • 250 g gemischtes Hack
  • Pfeffer, Muskatnuss
    Zusätzlich:
  • 1–2 Eiweiss
  • 1 1/2 l Fleischbrühe

Zubereitung

  1. Alle Teigzutaten glatt verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Speck und Zwiebeln würfeln, in heisser Butter anbraten. Die vorher in Wasser eingeweichten, jetzt gut ausgedrückten Wecken, Spinat und Petersilie durch den Fleischwolf drehen. Mit den Speckzwiebeln mischen. Diese Masse mit Eiern und Hack verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  3. Teig portionsweise dünn ausrollen und in ca. 5 x 10 cm grosse Rechtecke schneiden. Füllung auf das obere Drittel der Rechtecke verteilen. Die Ränder mit Eiweiss bepinseln, Teig umklappen und zu Quadraten formen. Maultaschen portionsweise in der heissen Brühe 10–15 Minuten ziehen lassen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo