Gemüsekuchen (Resteverwertung)

Wieviel Essen landet im Abfall weil es nicht mehr schön aussieht, schrumpelig ist, latschig ist oder einfach nicht mehr in die Norm passt. Für einen Gemüsekuchen braucht das Gemüse nicht schön und knackig zu sein. Sauber verarbeiten und dünsten damit es weich wird und dann ab auf den Teig, Guss drüber und fertig ist der Kuchen.

Gemüsekuchen (Resteverwertung)

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 60 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 20 Minuten

Kategorie: Backen, Gemüse und Kartoffel

4 Personen

Gemüsekuchen (Resteverwertung)

Zutaten

  • 1 runder Kuchenteig
  • 1 Lauchstange
  • 1 Karotte
  • 2 Bundzwiebeln
  • 1 Grün mit Stängel einer Sellerie
  • 3 Eier
  • 100 g Tartar Kräuterfrischkäse
  • 150 geriebener Käse

Anleitung

  1. Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Das Gemüse fein schneiden und mit etwas Butter in einer Bratpfanne dämpfen. Mit den Eiern und Tartar einen Guss herstellen.
  3. Runde Form fetten und mehlen. Den Teig darin auslegen und einstechen.
  4. Mit Gemüse belegen, mit Guss übergiessen und mit Käse bestreuen.
  5. In der unteren Hälfte vom Ofen etwa 60 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.