page contents
Menu

Chäschüechli mit Speck und Zwieble

0 Comment


Schweizer Klassiker lassen sich tunen, wie diese Chäschüechli zeigen. Mit Zwiebeln und knusprig gebratenem Speck veredelt, sind sie schlichtweg der Hammer.

Chäschüechli mit Speck und Zwieble

Vorbereitungszeit: 1 Stunde

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde, 30 Minuten

Chäschüechli mit Speck und Zwieble

Zutaten

  • Ergibt 8 Kuchenbleche à ca. 10 cm Ø
  • 100 g gehackte Zwiebeln
  • 100 g Bratspeck
  • 150 g Appenzeller
  • 200 g Emmentaler
  • 3 Eier
  • 1,5 dl Milch
  • 1 dl Rahm
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
    Kuchenteig:
  • 250 g Weissmehl
  • ½ TL Salz
  • 125 g Butter, kalt
  • 0,8 dl Wasser

Zubereitung

  1. Für den Kuchenteig Mehl und Salz mischen. Butter in kleinen Stücken dazu schneiden.
  2. Alles zwischen kalten Händen krümelig reiben. Wasser beigeben. Alles rasch zu einem Teig zusammenfügen.
  3. Förmchen mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestäuben.
  4. Teig auf wenig Mehl ca. 3 mm dünn auswallen.
  5. Rondellen à ca. 12 cm Ø ausstechen. Teig in die Förmchen legen. Teigböden mit einer Gabel dicht einstechen. Ca. 30 Minuten kühl stellen.
  6. Zwiebel hacken, Speck in 5 mm breite Streifen schneiden oder Speckwürfel nehmen. Speck in einer beschichteten Pfanne anbraten, Zwiebel beigeben und kurz mit braten. Etwas abkühlen lassen.
  7. Käse an der Röstiraffel reiben. Eier verquirlen. Milch und Rahm dazugeben. Zum Käse geben und mischen.
  8. Zwiebel und Speck darunterheben. Käsemasse mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.
  9. Backofen auf 180 °C vorheizen. Käsemasse gut umrühren und auf die Teigböden geben. In der Ofenmitte ca. 30 Minuten goldbraun backen. Warm oder kalt geniessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzinfo