Tessiner Käsekuchen

Es ist eigentlich kein richtiger Käsekuchen aber trotzdem sehr lecker. Mit Zwiebeln und Pilzen die ein spezielles Aroma abgeben schmeckt er wirklich gut. Er kann frisch und heiss oder auch lauwarm gegessen werden.

Tessiner Käsekuchen

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

Kategorie: Backen

Cuisine: Schweiz

Tessiner Käsekuchen

Zutaten

  • 250 g Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 250 g Champignons braun, frisch
  • 250 g Kochschinken oder/und Speckwürfel
  • 2 kleine Zwiebeln, gewürfelt
  • 3 Eier
  • 100 ml Milch
  • 150 g Emmentaler gerieben
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle, Muskat
  • 1 TL Butter

Zubereitung

  1. Die Champignons putzen und in kleine Stücke (knapp 1 cm groß) schneiden. Mit der Butter und dem Speck in einer Pfanne andünsten, die Flüssigkeit soll verdampfen. Salzen und pfeffern, abkühlen lassen.
  2. Den Kochschinken ebenfalls in Würfel schneiden.
  3. 3 Eier mit der Milch verrühren, alle restlichen Zutaten und geriebenen Käse unterheben.
  4. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und gleichmässig auf dem Blätterteigboden verteilen.
  5. Im Ofen (Mittelschiene) bei 190° bis 200° C ca. 25 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.