Bündner Gerstensuppe

1 Tasse Rollgerste
1 Tasse weisse Bohnen
1 Tasse Berlotti Bohnen
1 Kg Rindfleisch zum Sieden
1 Kg geräucherter Kochspeck
1 Stange Lauch
1 grosse Zwiebel
2-3 Karotten
1 halber Kohl
1 halbe Sellerieknolle
ca. 2 Liter Hühner- Gemüse- oder Rinderbrühe

Zubereitung
Eine grosse Pfanne mit Deckel von 5-6 Liter inhalt.
Je eine Tasse Rollgerste, Berlotti Bohnen und weisse Bohnen am Tag vorher in kaltem Wasser einweichen.
Am Abend die Suppe bereit machen für den nächsten Tag.
Rindsfleisch in Stücke von 5×5 cm schneiden und von zähen Teilen, Fett und Sehnen befreien.
Kochspeck in 5×5 cm Stücke schneiden und die Schwarte abschneiden.
Das Fleisch auf dem Boden der Pfanne verteilen.
Die Lauchstange längs halbieren, in Scheiben schneiden und über das Fleisch verteilen.
Die Zwiebel grob schneiden und dazu geben.
Die Karotten in Scheiben schneiden und auch in die Pfanne geben.
Den halben Kohl in Streifen schneiden und die Sellerieknolle in Würfel und auch in die Pfanne geben.
Nun die Gerste und Bohnen ab leeren und in die Pfanne geben.
Die Pfanne mit Brühe auffüllen bis deren Inhalt bedeckt ist.
Am nächsten Morgen um 7.00h bis 8.00h die Suppe auf kleinem Feuer unter gelegentlichem rühren bis zum Mittag köcheln.

Rezept drucken
Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.